Bioresonanztherapie Physiotherapie Akupunktur Homöopathie

Über mich

Möchtest du mehr für die Gesundheit deines Tieres tun?
Möchtest du die tierärztliche Behandlung unterstützen?
Ist dein Tier schulmedizinisch austherapiert?
Hat dein Tier Krebs, eine chronische Krankheit oder wird es nicht trächtig?
Gibt es Alternativen zu Cortison, Antibiotika oder Schmerzmittel?
Wie kann man Krankheiten vorbeugen?
Stellst du dir diese Fragen? Dann bist du hier genau richtig.

Aber zunächst einmal, wie alles anfing:
Mein Interesse galt von klein auf Allem, was kreucht und fleucht. Meine ersten Haustiere waren Regenwürmer und Schnecken.
Ich hatte einen unglaublichen Durst nach Wissen darüber wie alles Lebendige funktioniert. Aber auf grausame Froschexperimente und dergleichen habe ich schon damals bewusst verzichtet. Denn mir wurde schon früh beigebracht: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.
So kam es dann auch, dass ich Biologie studierte und 1995 mit Diplom abschloss.
Regenwürmer und Schnecken hatte ich inzwischen gegen Hund, Katze und Pferd eingetauscht.
Zur Akupunktur kam ich durch mein Pferd. Es lahmte zwei Jahre lang. Die aufgesuchten Tierärzte, Tierheilpraktiker und Osteopathen konnten uns nicht helfen. Letztendlich half dann Akupunktur. Danach nahmen wir sogar an Distanzritten teil.
Durch diese positive Erfahrung motiviert, absolvierte ich die Ausbildung zur Akupunkturtherapeutin für Tiere. Es folgten weitere Fortbildungen auf dem Gebiet der traditionellen chinesischen Medizin und die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin und Pferdephysiotherapeutin.

Wer bloggt hier?

Hier bloggt Ulrike E. Barzak. Diplom Biologin und Tierheilpraktikerin.

>> Neugierig?