Bioresonanztherapie Physiotherapie Akupunktur Homöopathie

Jetzt neu Ultraschallzahnbürste!

Bei Zahnstein ist es häufig nötig, das Tier beim Tierarzt in Narkose legen zu lassen und eine Zahnreinigung vorzunehmen.

Leider ist eine Narkose für viele Tiere aus unterschiedlichen Gründe, zum Beispiel ihr Alter, nicht möglich.

Mit der neuen Ultraschallzahnbürste können die Zähne trotzdem gereinigt werden. Eine Narkotisierung ist bei den meisten Hunden dazu nicht nötig.

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Stärke des Zahnsteins.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Wer bloggt hier?

Hier bloggt Ulrike E. Barzak. Diplom Biologin und Tierheilpraktikerin.

>> Neugierig?